VS/NMS Schulübergreifendes Fotoprojekt - Erzwungene Perspektive

Am Donnerstag, den 22. Oktober, trafen sich die Kinder der unverbindlichen Übung ?Bildnerisches Gestalten? der VS Kohfidisch mit den Schüler/innen der 3b-Klasse der NMS Kohfidisch.

Beide Gruppen hatten sich zuvor mit dem Thema ?Erzwungene Perspektive? beschäftigt und Ideen zur Umsetzung gesammelt. In heterogenen Gruppen wurde versucht im Schulgarten gemeinsam das Fotoprojekt umzusetzen, die Ideen auszutauschen und diese auszuführen. Ziel des Projektes war nicht nur die Umsetzung des Themas sondern auch das gemeinsame Arbeiten mit Schülern der anderen Schulform. So konnten sie miteinander in Kontakt treten und einander näher kennen lernen. Innerhalb weniger Minuten starteten die Gruppen mit ihrer kreativen Arbeit, ergänzten sich perfekt, fanden großartige Ideen und hatten großen Spaß dabei. Zum Fotografieren konnten Kameras, Handys und IPads genutzt werden. Die Ergebnisse sind mehr als überzeugend, kreativ und ideenreich.

Was ist eine ?Erzwungene Perspektive??

Unter der erzwungenen Perspektive versteht man eine Technik, die den Zuschauer Objekte größer, kleiner, näher oder weiter erscheinen lässt, als diese wirklich sind. Die Stellung der Kamera und des zu fotografierenden Objektes sind von besonderer Bedeutung.

Die erzwungene Perspektive erzeugt eine optische Täuschung, bei der es besonders wichtig ist, die beiden dargestellten Objekte in einen Zusammenhang zu bringen.

Die Schüler/innen und Pädagog/innen freuen uns jetzt schon auf weitere gemeinsame Projekte.

 

 


Sprachen-Hauptschule Kohfidisch | Schulgasse 1 | A-7512 Kohfidisch | Tel.: 03366/76594 | Fax: 03366/76594-14 | nms.kohfidisch@bildungsserver.com